Geschrieben von Robert Hein

Auch in diesem Jahr findet die gemeinsame Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr der beiden Landkreise Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner gemeinsam statt. Am 15. September treten die Gruppen im Heinrich-Schneider-Stadion in Sontra an. Meldeschluss ist der 5. August. Bitte denkt daran, alle MÖGLICHEN Bewerberinnen und Bewerber zu melden, ungeachtet der evtl. tatsächlichen/vorhersehbaren Teilnahme. Eine Nachmeldung am Tag der Abnahme ist NICHT möglich. Bedingung sind die Geburtsjahrgänge 2000 bis 2003, die mindestens einjährige Mitgliedschaft in der/einer Jugendfeuerwehr und ein gültiger Mitgliedsausweis. Weitere Infos und Details zur Abnahme findet ihr auf der Homepage der Deutschen Jugendfeuerwehr. Hier noch der

und die für die, die schon wissen wie's geht.

Geschrieben von Robert Hein

Dieses Jahr haben sich die Mannschaften aus Nesselröden, Breitau und Herleshausen zum Landesentscheid nach Hungen qualifiziert. Bei schönstem Sonnenschein traten am 9. Juni 15 Jugendgruppen zum Kreisentscheid in Renda an.
Näheres hier.

Geschrieben von Robert Hein

Was bedeutet es als Jugendlicher im ländlichen Raum aufzuwachsen?
Bietet das ‎Leben als „Landei“ nur Nachteile oder bedeutet es nicht auch viele Freiheiten zu ‎haben, die in der Großstadt so nicht möglich sind?

Unter dem Slogan „Landei2020 – nichts für uns ohne uns“ startete am 02.03.2018 mit ‎der Jugendkonferenz der Masterplan Jugend im Werra-Meißner-Kreis.
Ziel des ‎Masterplans ist es, gemeinsam mit Jugendlichen und Politik einen „Fahrplan“ zu ‎erarbeiten, wie das Aufwachsen für Jugendliche hier im Kreis besser gestaltet werden ‎kann.‎
Gemeinsam mit dem Verein für Regionalentwicklung und unter Beteiligung vieler ‎weiterer Akteure aus der Jugendarbeit koordiniert die Jugendförderung Werra-Meißner-Kreis den Masterplan ‎Jugend.‎
Kontakt und weitere Informationen zum Masterplan gibt es bei der Jugendförderung ‎Werra-Meißner-Kreis unter Tel. 05651 302-1451 oder auf der Webseite "Landei". Hier können sich auch ‎Interessierte melden, die gerne noch an dem Prozess mitarbeiten wollen.‎

Geschrieben von Robert Hein

Zum 15. Mal trafen sich nunmehr 192 Kinder und Jugendliche aus 19 Jugendfeuerwehren zu ihrem Kreiszeltlager, dieses Mal in Oberdünzebach. Selbst die Partnerwehr der Sontraer Jugend aus Usingen (Hochtaunuskreis) ist wieder mit dabei.
Bei bestem Wetter konnten alle an den 4 Tagen ein reichhaltiges Programm absolvieren oder auch zwischendurch nur mal chillen. Neben den Workshops standen auch eine Kanutour, ein Völkerballturnier sowie die obligatorische Nachtwanderung auf dem Plan.
Alle zwei Jahre findet im Rahmen dieses Zeltlagers die Leistungsbewertung der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr Stufe 3 statt, der sich nur 5 Mitglieder der Jugendfeuerwehren Meißner und Orferode stellten. Das nächste Lager findet in der Zeit vom 10. - 14.06.2020 statt. Einzelheiten zum Kreiszeltlager 2018